Über Uns
Stefan Große & Steffi Schmidt

Baxx vom roten DrachenSeit unserem Teenageralter leben wir mit Hunden und arbeiten im Bereich Vielseitigkeits – Hundesport. Wir bilden selbständig Hunde aus und unterstützen Freunde professionell bei der Ausbildung ihrer Hunde. Stefan ist auch als Schutzdiensthelfer tätig.

Durch zahlreiche Sachkundenachweise eigneten wir uns eine Menge an Fachwissen, Erlaubnisse sowie Berechtigungen an und können dadurch gute Erfolge in der Ausbildung verbuchen. Im Laufe der Zeit nahmen wir mit verschiedenen Hunden mehrfach an regionalen, überregionalen sowie Deutschen Meisterschaften mit sehr gutem Erfolg teil.

Steffi ist ausgebildete Tierphysiotherapeutin und betreibt mit der Gangwerkstatt eine eigene Praxis für Hundephysiotherapie. Neben anderen Hunden betreut sie natürlich auch unsere eigenen Hunde professionell in Ihrer Praxis.

GANGWERKSTATTHundephysiotherapiepraxis Stefanie Schmidt

Der Ursprung um später Hundesport zu betreiben lag sicher in meiner Foxterrier – Hündin „Drixi“, welche ich damals von meinem Großvater geschenkt bekommen habe. Meine Anfänge im Hundesport waren Begleithund – Prüfungen. Leider mussten wir Drixi im Alter von 9 Jahren wegen schwerer Krankheit einschläfern lassen.

Nun war es für mich klar… Liebe Eltern ich möchte einen Schäferhund, mit dem ich Hundesport betreiben kann. Wie Eltern so sind, misstrauen sie solchen Wünschen ihrer Kinder, da sie vermuten, dass es nur ein vorübergehender Wunsch ist.

Also musste ich mich lange zwei Jahre gedulden und Ihnen immer wieder beweisen, dass ich reif und verantwortungsbewusst genug bin um einen eigenen Hund zu haben. In diesen 2 Jahren besuchte ich zahlreiche Hundeplätze und lernte den Hundesport als stiller Beobachter kennen.

Mein erster eigener Hund

Nun war es endlich so weit, mein erster eigener Hund war da. Es war „Askia vom Wolfskeller“ – ein Deutscher Schäferhund. Ich sammelte also mit Ihr erste Erfahrungen im Vielseitigkeitshundesport und bildete sie für die SchH1 aus. Nur leider musste ich sie wieder abgeben, da sich nach der Röntgenuntersuchung herausstellte, dass sie beidseits „Schwere HD“ hatte. Also hatte ich wieder keinen Hund und war sehr niedergeschlagen.

Malinois: Eine Liebe fürs Leben

Doch dann sah ich auf einer Landesmeisterschaft einen „gelben Blitz“ über den Platz fegen, mit einer Arbeitsfreude und Eleganz wie ich sie bis dato noch nie gesehen hab. Ich informierte mich, was das für eine Hunderasse sei. Und es stellte sich heraus es war ein MALINOIS !!!

Beigeistert von dieser Leistung die der Hund während seiner Arbeit zeigte, informierte ich mich und bemühte mich um Adressen eines Verbands um mich mit Züchtern in Verbindung setzen zu können – so kam ich gleich zum DMC. Einige Wochen später, bekam ich meinen ersten Malinois. Cessie, eine kräftige Mali-Dame, war 8 Wochen und kam von Helmut Werner aus Magdeburg. Mit Cessie habe ich mehrmals die VPG I und IPO III absolviert. Wir belegten den 1.Platz zum Jugend-Kreismeister, auf der J-Landesmeisterschaft des SGSV den 3. Platz und qualifizierten uns somit zur SGSV-Meisterschaft.

Meine Hündin Alpha ist die würdige Nachfolgerin für Cessie. Mit ihr habe ich mehrfach die IPO III absolviert. Sie legte die Körung des DMC ab und bestand beim DMC-Championat 2011 sehr gut. Nach Ihrer sportlichen Karriere hat sie in unserer Zuchtstätte die ersten beiden Würfe gebracht. Alpha durfte nach unserem B – Wurf verdient in Rente und regiert nun unsere Couch.

Aktuell trainiere ich meinen selbstgezüchteten Alpha – Sohn Baxx vom roten Drachen.

Unsere beiden Hündinnen Coeur und Qubi werden in Zukunft unsere Zucht „vom roten Drachen“ sehr bereichert.